Centrum für Informations- und Sprachverarbeitung
print


Breadcrumb Navigation


Content

Immatrikulation

Computerlinguistik mit Abschluss Master of Science

Ein Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Vor der Immatrikulation wird ein Eignungsfeststellungsverfahren (früher: Anmeldung zu Masterstudiengang) durchgeführt.

  • Zugangsvoraussetzungen zum Master:

Voraussetzung für die Immatrikulation in diesen Masterstudiengang ist der Nachweis eines berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses oder eines gleichwertigen Abschlusses aus dem Inland oder Ausland in einem mindestens sechssemestrigen Studiengang der Fachrichtung Computerlinguistik oder eines verwandten Faches.

  • was heißt: "oder eines verwandten Faches"

Wir verstehen unter Kenntnisse eines "verwandten Faches", dass Sie Bachelor-Kenntnisse im Programmieren/Mathematik/Linguistik haben sollen. Orientieren Sie sich an unserem Bachelorstudiengang um zu sehen, was Sie als angehender Masterstudent beherrschen sollten. (Studienplan Bachelor Computerlinguistik).


Sie sehen, dass das Programmieren bei uns sehr wichtig ist. Wir arbeiten hier in München auch sehr intensiv mit dem Fachbereich Informatik zusammen und erwarten von Ihrem bisherigen Studium, dass mindestens 30% Ihrer besuchten Kurse aus dem Bereich Programmieren/Mathematik/Linguistik waren.


Um eine Bestätigung von uns über die Anerkennung der Teilqualifikation aus einem oder mehreren der drei folgenden Bereiche zu erhalten, schicken Sie bitte ein Transkript of Rekords, sowie ein kurzes Motivationsschreiben (halbe A4-Seite bis ganze A4-Seite) an den Studiengangskoordinator des Masterstudiengangs, Dr. Alexander Fraser.
Wenn Ihnen die anderen genannten Kenntnisse fehlen, wird es sehr schwer für Sie sein, alle erforderlichen Kenntnisse in 3 Semestern Masterstudium nachzuholen. Eventuell schreiben Sie sich erst in unseren Bachelorstudiengang ein, um die fehlenden Kenntnisse nachzuholen.

  • Wie werden die fehlenden Kenntnisse nachgeholt?

Sie haben die Möglichkeit sich ein Jahr in den Bachelorstudiengang einzuschreiben. Innerhalb eines Jahres (Wintersemester und Sommersemester) müssen Sie, wenn Sie keine Qualifikation in den Bereichen Programmieren und Mathematik besitzen, alle folgenden Kurse erfolgreich nachholen.

  • P1 Einführung in die Programmierung für Computerlinguistik (WS)
  • P4 Mathematik Grundlagen (SS)
  • P5 Symbolische Programmiersprache (WS)
  • P8.1 und P8.2 Linguistische Anwendung (SS)
  • Wahlweise P7 Formale Sprachen (SS) oder P9 Logik und modelltheoretische Semantik (WS)

Bevor Sie die Kurse nachholen, melden Sie sich bitte bei der Studienberatung CIS zu einer Sprechstunde. Einzelheiten und Besonderheiten können individuell besprochen werden. Nach erfolgreichem Nachholen der Kurse schicken Sie die notwendigen Unterlagen und das Motivationsschreiben an den Studiengangskoordinator für den Masterstudiengang, Dr. Alexander Fraser. Wenn Ihnen das Institut die erfolgreiche Zulassungsvoraussetzung bescheinigt, dann können Sie sich bei der Studentenkanzlei in den Master einschreiben.

Für Studenten, die den Profilbereich Linguistik nicht erfüllen, ist es nicht notwendig Kurse nachzuholen, deshalb werden Studenten der Informatik oder ähnlichen Studiengängen in den Master Computerlinguistik zugelassen. Trotzdem sprechen wir, als Institut, eine starke Empfehlung aus, dass die Vorlesungen der beiden folgenden Module besucht werden, da die Themen für den Master relevant sind. Die nachfolgenden Module können während des ersten und zweiten Mastersemesters besucht werden.

  • Das Modul P2 (Einführung in die Computerlinguistik) und
  • Das Modul P8 komplett zu absolvieren.

Die genaue Bezeichnung der Module sind im Studienplan Bachelor Computerlinguistik einzusehen.


Service
Twitter